DSL Anschluss

Die Bezeichnung DSL steht für „Digital Subscriber Line“. Das für Sie wichtige daran ist das Wort „digital“! Denn es bedeutet, dass Sie über DSL mit einem digitalen Standard ins Web gehen. Die digitale Auflösung des Signals hat den Vorteil, dass Sie schneller, zuverlässiger und stabiler ist. Macht man sich einmal bewusst, welche ungeheuren Datenmengen heute durch das Netz fließen, ist eine langsamere Alternative kaum noch denkbar. 

Selbst für den täglichen Gebrauch des Internets bedarf es heutzutage schon eines höheren Standards. Kaum jemand geht noch mit einem analogen Modem ins Netz. Entspanntes und problemloses Surfen geht erst ab DSL los! Bedenkt man, dass es bisweilen derart technisch anspruchsvolle Internetseiten gibt, dass diese mit ISDN und Modem gar nicht vernünftig lesbar wären, wird einem schnell klar, dass man nicht hinterherhinken sollte. Denn das Internet bietet viel Spass und Abwechslung.

Wechseln Sie zu DSL
Wechseln Sie problemlos zu DSL (oder kabel). Genießen Sie die Vorteile der DSL-Anschlüsse: Der sekundenschnelle Abruf ihrer E-Mails, bequemes Online-TV oder schnelles Downloaden. Im Vergleich zu analogen Internetverbindungen bietet DSL eine zuverlässige Qualität bei Datenaufbau- und übertragung. Aufgrund der digitalen Auflösung wird ein enorm größerer Frequenzbereich als bei herkömmlichen Internetverbindungen genutzt. Die Verbindungsgeschwindigkeiten sind entsprechend hoch und stabil.


DSL anschließen?
Was Sie selber benötigen, um DSL bei Ihnen anschließen zu lassen, ist schnell gesagt. Für den klassischen DSL-Anschluss brauchen Sie lediglich einen Telefonanschluss. Ein Festnetzvertrag bei der Deutschen Telekom muss nicht mehr zwingend vorhanden sein. Das war bis vor ein paar Jahren noch zwingend der Fall. Dadurch dass viele Anbieter dazu übergehen, eigene Netze zu betreiben, ist die Abhängigkeit von der Telekom in vielen Anschlussgebieten nicht mehr gegeben.

Da die meisten Haushalte aber über einen Telefonanschluss verfügen, ist eine DSL-Verbindung über den Festnetzanschluss die am häufigsten gewählte Variante. Da viele DSL-Anbieter nun auch DSL-Telefonie anbieten, sind Sie nicht mehr auf die Deutsche Telekom angewiesen. Denn diese musste zuvor das DSL-Signal immer freischalten. Da dies nicht mehr der Fall ist, können Sie hier bares Geld sparen und auf die häufig als lästig empfundene Grundgebühr bei der Telekom verzichten.

Mit oder ohne Telefonie
Die DSL-Telefonie ist aber nicht zwingend an ein DSL-Paket gebunden. Sie können von Ihrem DSL-Anbieter auch bloß Ihren Internetanschluss beziehen. Vergleichen Sie einfach die Angebote und suchen Sie sich das Passende raus.

Schreibe einen Kommentar